Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Gregor Gysi und Oskar Lafontaine auf einer Straße ins Gespräch vertieft
Alt-Text: Gregor Gysi und Oskar Lafontaine

Meldung mit Bildern in Lightbox

Klaus Ernst und Gregor Gysi
Alt-Text: Klaus Ernst und Gregor Gysi
Demonstration
Rote Fahnen

Das langjährige Fraktionsmitglied bleibt der Linkspartei treu.

Mustermann, der zugleich Wahlkampf-Chef der LINKEN ist, erklärte, auch mit seinem persönlichen Wahlkampf beitragen zu wollen, dass die Partei gestärkt in den nächsten Bundestag einzieht und den 3. Platz im Wettstreit der Parteien erreicht. Dafür habe DIE LINKE gute inhaltliche Grundlagen, das zeige der Wahlprogramm-Entwurf, den er gemeinsam mit anderen LINKE-Spitzen am Montag öffentlich vorstellen wird.

Im Deutschen Bundestag will sich Mustermann mit dafür einsetzen, dass die Menschen in Ostdeutschland mit festen Arbeitsplätzen und sozialer Sicherheit eine persönliche Perspektive sehen.

Angesichts gelegentlicher Spekulationen, er werde in Berlin kandidieren, sagte Hans Mustermann, er fühle sich seinem Heimatland eng verbunden und habe nie in Zweifel gezogen, wieder in Mecklenburg-Vorpommern zu kandidieren.